Skip to main content

Aktuell

Auszeichnungsveranstaltung "Waldbrand Sächsische Schweiz 2022"

Im Jahr 2022 kämpften bei den katastrophalen Waldbränden in der Sächsischen Schweiz mehr als 500 Eisatzkräfte aus über 40 Gemeinden gegen die immer wieder ausbrechenden Feuer an. Am 03.05.2023 wurden den Kameradinnen und Kameraden der freiwilligen Feuerwehren sowie den Herferinnen und Helfern der Hilfsorganisationen aus dem Landkreis Görlitz dafür die Dankesmedaillen übergeben.  Die Auszeichnungsveranstaltung, welche durch den Kreisfeuerwehrverband organisiert wurde, fand in einem würdigen Rahmen auf Schloss Krobnitz statt. Neben Landrat Dr. Stephan Meyer und Landesbranddirektor Dr. Dirk Schneider bedankte sich auch der Sächsische Staatsminister des Innern, Herr Armin Schuster, für den Einsatz der Kameraden, welcher knapp 4 Wochen andauerte.

Auszeichnung Waldbrand 22 2

Auszeichnung, Waldbrand Sächsische Schweiz

  • Erstellt am .

Einweihung der Feuerwache am Tunnel "Königshainer Berge"

Am Samstag, den 23. Juni weihte Landrat, Dr. Stephan Meyer, gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten, Michael Kretschmer und Stephan Berger, Leiter der Abteilung Mobilität im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, die neue Feuerwache am Tunnel „Königshainer Berge“ im Kodersdorfer Ortsteil Wiesa ein. Am Termin nahmen auch Vertreterinnen und Vertreter der Landkreisverwaltung, des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, der Autobahn GmbH des Bundes, der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, der Polizeidirektion Görlitz, des Landkreises Bautzen sowie die Bürgermeister und Wehrleiter der umliegenden Gemeinden teil.

Fakten zur Feuerwache:
Die neue Feuerwache ist ein Funktionsgebäude, dass exakt auf die Aufgaben der Werkfeuerwehr ausgerichtet ist. Dazu gehören unter anderem zwei Fahrzeugstellplätze, großzügige Ruhe- und Aufenthaltsräume, eine Rutschstange zum schnellen Ausrücken, ein modernes Alarmierungssystem und eine schwarz/weiß-Trennung zur Separierung von verrußter Einsatzkleidung. Weiterhin gibt es einen modernen Schulungsraum mit allen Möglichkeiten der Erwachsenengerechten Ausbildung. Das Gebäude ist Notstrom-versorgt und kann über mehrere Tage autark betrieben werden. Die Baukosten der Feuerwache belaufen sich auf circa 3,6 Millionen Euro.

Die Feuerwache wird ab dem Frühjahr 2024 bis Ende des Jahres 2025 durch einen Dienstleister rund um die Uhr mit sechs Berufsfeuerwehrleuten besetzt sein. Im Tagesdienst wird die Feuerwache durch einen Leiter der Werkfeuerwehr ergänzt. Im Vorfeld der Inbetriebnahme der Wache 2024 wird es gemeinsam mit den hauptberuflichen Kräften und den ehrenamtlichen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden aus dem Umland, umfangreiche Ausbildungsmaßnahmen im Bereich der Taktik bei der Tunnelbrandbekämpfung geben. Nach der abgeschlossenen Sanierung des Tunnels „Königshainer Berge“ ist eine Weiternutzung durch den Landkreis Görlitz geplant. Beispielsweise könnten weiterhin Ausbildungen zum Thema Tunnelbrandbekämpfung mit den umliegenden Freiwilligen Feuerwehren an diesem Standort durchgeführt werden oder Fahrzeuge des Katastrophenschutzes dort untergebracht werden.

Neben der Feuerwache wurde das erste von zwei baugleichen Tunnellöschfahrzeugen mit umfangreicher Technik eingeweiht. Die Kosten der Fahrzeuge betragen circa 1,2 Millionen Euro. Ziel ist es, die Fahrzeuge nach der Tunnelsanierung den Gemeinden Kodersdorf und Waldhufen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Gesamtkosten werden zu 100 Prozent durch den Freistaat Sachsen finanziert.

Hintergrund zur Errichtung der Feuerwache:
Hintergrund der Errichtung einer Feuerwache an diesem Standort ist die Sanierung des Tunnels „Königshainer Berge“. Dabei muss zwingend eine Tunnelröhre für den Verkehr voll gesperrt werden. Die zweite Röhre kann im Gegenverkehr betrieben werden, um das untergeordnete Straßennetz zu entlasten und die Belastung der Straßen in den angrenzenden Gemeinden zu reduzieren. Dadurch ergeben sich jedoch Risiken, der nur mit einer hauptberuflichen Werkfeuerwehr begegnet werden können, um im Einsatzfall jederzeit ein schnelles Eingreifen sicherzustellen. Baulich bedingt ist keine stationäre Löschanlage möglich und kein zuverlässiger Rauchabzug in der Bauphase darstellbar. Daher muss eine Brand- und Rauchausbreitung im Tunnel schnellstmöglich eingedämmt werden. Dies ist mit den umliegenden freiwilligen Feuerwehren aufgrund der Strukturen nicht möglich.

Tunnelwache, Tunnel

  • Erstellt am .

Auszeichnungsveranstaltung zur Ehrung der aktiven Dienstjubiläen und treuen Dienste in der Feuerwehr

Am 28. Oktober 2023 fand die Auszeichnungsveranstaltung zur Ehrung der aktiven Dienstjubiläen und treuen Dienste im Bürgerhaus in Niesky statt. Landrat, Dr. Stephan Meyer eröffnete mit der Oberbürgermeisterin Frau Kathrin Uhlemann die Veranstaltung und würdigte die aufopferungsvolle Arbeit der Kameradinnen und Kameraden. Weiterhin waren der stellvertretende Vorsitzende des Landesfeuerwehrverbandes  Sachsen, Gert Schöbel, sowie der Referatsleiter des Referates Einsatz-KAT- und Umweltschutz des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen, Mathias Bessel vertreten.

Für ihre zehnjährige aktive Dienstzeit wurden zwei Mitglieder des DRK Kreisverbandes Weißwasser e. V. geehrt. Für das Dienstjubiläum von 25 Jahren erhielten 63 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr eine Auszeichnung. 30 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sind bereits 40 Jahre im aktiven Dienst und 15 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr können bereits 50 Jahre aktive Dienstzeit vorweisen.

Für die Auszeichnung der treuen Dienste (Alters- und Ehrenabteilung) wurden drei Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit 25 Jahren Dienstjahren, 17 für 40 Jahre treuen Dienst und 35 mit 50 Dienstjahren vorgeschlagen und ausgezeichnet. Für 60 Dienstjahre wurden 16 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und zwei für 70 Jahre treuen Dienst ausgewählt.

Weiterhin ausgezeichnet wurden Frank Chrissulis (Vorstandsvorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Görlitz e.V.), Ronald Prüß (stellvertretender Kreisbrandmeister des Inspektionsbereiches Görlitz sowie Referatsleiter Einsatz im Kreisfeuerwehrverband Görlitz e.V.) und Mathias Bessel.

Die Beförderung des stellvertretenden Kreisbrandmeisters im Inspektionsbereich Löbau, Kamerad Thomas Grothum, zum Brandinspektor wurde durch den Landrat Dr. Stephan Meyer vorgenommen.

Auszeichnungsveranstaltung

  • Erstellt am .

Vollübung im Tunnel Königshainer Berge am 6. April 2024

Am Samstag, 6. April 2024, fand von 7 bis 11 Uhr eine Vollsperrung der Süd- sowie der Nordröhre des Tunnels Königshainer Berge aufgrund einer umfassenden Übung statt. Die Übung diente dazu, die Einsatzbereitschaft im Bereich des Tunnels sicherzustellen und das reibungslose Zusammenspiel aller beteiligten Akteure zu trainieren. Die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Ost, führte in Zusammenarbeit mit dem Amt für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungswesen des Landkreises Görlitz sowie den örtlichen Feuerwehren, Rettungsdiensten und anderen relevanten Organisationen diese Übung durch.

Das Szenario der Übung beinhaltete einen Unfall in der Verkehrsröhre während einer Baumaßnahme. Die Feuerwehreinheiten wurden gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung zu einer Technischen Hilfeleistung im Tunnel alarmiert. Die alarmierten Feuerwehren besetzten daraufhin die Bereitstellungsräume am Ostportal und Westportal. Während der Anfahrt ereignete sich dann ein weiterer Auffahrunfall im Eingangsbereich Ostportal. Die örtlichen Feuerwehren unterstützten den Transport der Verletzten bis zum Tunneleingang. Dort erfolgte die Übergabe an den Rettungsdienst. Weitere Kräfte kontrollierten die Verkehrsröhre auf weitere Personen und unterstützten beim Verlassen des Tunnels.

Insgesamt waren über 100 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr an der Übung teilgenommen. Björn Mierisch, Einsatzleiter und Kreisbrandmeister des Landkreises Görlitz, wertete die Übung als großen Erfolg: „Das Ziel der Übung war das Zusammenspiel aller am Einsatz beteiligten Kräfte der Werkfeuerwehr, der freiwilligen Feuerwehren aus dem Umkreis, des Rettungsdienstes, des Abschleppunternehmens Dussa und der Autobahnpolizei, um sich auf die Gefahren, die mit der Tunnelsanierung einhergehen können vorzubereiten. Das Ziel wurde umfänglich erreicht und nach der Auswertung werden festgestellte Mängel behoben.“ Landrat Dr. Stephan Meyer und die 2. Beigeordnete und Sozialdezernentin des Landkreises Görlitz, Martina Weber, dankten den Beteiligten im Rahmen einer kurzen Auswertung für Ihren Einsatz.

Übung, Tunnel Königshainer Berge

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 7

Finale des Ostsachsenpokal und 5. Wertungslauf um den Neißepokal

Die Ortsfeuerwehr Skerbersdorf (Gemeinde Krauschwitz) läd am 28.09.2024 recht herzlich zum finalen Lauf um den Ostsachsenpokal in den Disziplinen "Löschangriff nass- DIN" und "100m Hindernissbahn" ein. Gleichzeitig findet auch der 5. Lauf um den Neißepokal in den Disziplinen "Löschangriff nass - DIN" und "Löschangriff nass - TGL" statt. Alle Wettkämpfe werden als Nachtlauf unter Flutlicht durchgeführt.

Löschangriff, Ostsachsenpokal

Weiterlesen … Finale des Ostsachsenpokal und 5. Wertungslauf um den Neißepokal

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 11

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.